FANDOM


Harvest Moon: A Wonderful Life
Harvest Moon A Wonderful Life
Entwickler: Natsume
Publisher: Ubisoft
Erschienen am: Japanflagge 12. September 2003
Usaflagge 16. März 2004
Europaflagge 26. März 2004
System: GameCube
Altersfreigabe: USK: USK 0


A Wonderful Life ist der einzige Teil der für die GameCube erschienen ist. Abgesehen von diesem Teil gibt es nur noch die "Mädchen"-Version, die allerdings ein Jahr später nur in Japan und den USA vertrieben wurde. Die Geschichte spielt im erstmalig vorkommenden Vergissmeinnicht-Tal.

GeschichteBearbeiten

Die Geschichte beginnt am Meer. Die Hauptfigur, welche man steuern wird, erzählt davon wie es dazu kam, das man auf der Farm arbeiten kann. Nach kurzem Text sieht man sich und Takakura auf dem Weg zur Farm. Er erzählt dir etwas über die Farm, die Geschichte die dahinter steckt und wo alles wichtige steht. Unterwegs auf der eigenen Farm streunern zwei Hunde rum. Man darf sich einen von beiden aussuchen, der eine ist spitzohrig, der andere hat schlappe Ohren. Hat man sich entschieden, darf man dem Hund einen Namen geben. Ist dies erledigt, darf man nach weiteren kurzem Gespräch auch der Farm einen Namen geben. Im Anschluss wird man durch das Tal und seinen Bewohnern geführt und vorgestellt, wo man auch endlich seinen eigenen Namen angeben darf. Ist der Rundkurs durch das Tal beendet, beginnt einige Tage später das eigentlich Spiel und man darf sich endlich um die Tiere kümmern, die Felder bewirten und mit den Dorfbewohnern sich anfreunden.

Ziel des SpielsBearbeiten

Wie in allen Harvest Moon Spielen muss man sich eine Farm aufbauen, diese gut bewirtschaften und sich mit den Dorfbewohnern anfreunden, eine Frau (in Another Wonderful Life auch einen Mann) finden, sowie ein Kind aufziehen.

Talspezifische Dinge in AWLBearbeiten

Besonderheiten von AWLBearbeiten

  • Man spielt mehr als, wie gewohnt, ca. drei Jahre.
  • Man schläft immer sechs Stunden, egal wann man ins Bett geht.
  • Vieh und Pflanzen brauchen zweimal pro Tag Aufmerksamkeit.
  • Das Aussehen des eigenen Kindes entscheidet sich dadurch, welche Frau man geheiratet hat.
  • Wenn man es sich mit den Dorfbewohnern verdirbt oder durch sonstige negative Tätigkeiten bei Takakura auffällt, kann es passieren das er die Spielfigur vom Bauernhof verabschieden muss und das Spiel vorzeitig endet.

Bewohner in A Wonderful LifeBearbeiten

Heiratbare Mädchen:

Dorfbewohner:

Orte in A Wonderful LifeBearbeiten

  • Farm: Hier spielt man die meiste Zeit, da hier das meiste für die Figur zu tun ist.
  • Scheune: Hier leben Kühe, Schafe, Pferde und sogar eine Ziege.
  • Werkzeugschuppen: In diesen Schuppen kann man alle Gegenstände lagern, die man nicht im Rucksack rumtransportieren will.
  • Futterlager: In diesem Gebäude kann man Feldfrüchte oder Milch bringen, welche Takakura am Vormittag verkauft oder neue Tiere und "Gebäude" erwerben.
  • Hühnerstall: Im Hühnerstall leben [Hühner und Gänse
  • Haus: Im Haus lebt die Figur zuerst alleine, später jedoch mit Frau und Sohn. Das Haus wird im Verlauf automatisch mehrfach ausgebaut.
  • Wiese: Auf der Wiese lässt man die Scheunentiere grasen, solange die Sonne scheint, ansonsten kann man hier auch einen Teich anbauen und Gänse anlocken.
  • Felder: Auf 3 verschieden großen Feldern kann man seine Saat anpflanzen. Je besser die Saat, desto "höher" muss sie gepflanzt werden. Je näher also das Feld am Haus des Farmers ist, desto schlechter ist das Feld.
  • Takakuras Haus: Hier lebt Takakura alleine, jedoch erscheint ab einer gewissen Freundschaft eine Pflanze mit der man Früchte kreuzen kann.
  • Gasthof: Im Gasthof leben Tim mit seiner Frau Ruby und seinem Sohn Rock. Solange man nicht verheiratet ist lebt auch Nami dort als Gast.
  • Wohnblock: Bei dem Wohnblock, wo 2 Häuse direkt nebeneinander gebaut sind, leben Galen und Nina zusammen, sowieso deren Nachbarn Chris, Wally und Hugh.
  • Blaue Bar: Die Blaue Bar öffnet erst Abends und wird geführt von Griffin. Er wird von Muffy unterstützt.
  • Villa: In der Villa lebt Romina mit ihrer Enkelin, dem Buttler Sebastian und 2 Katzen zusammen.
  • Vestas Farm: Auf dieser großen Farm kann man sein Saatgut erwerben, sofern man kein eigenes besitzt; außerdem leben dort Vesta mit ihrem Bruder Marlin und Celia.
  • Ausgrabungsstätte: In einem Zelt nahe der Ausgrabungsstätte leben Carter mit seiner Assistentin Flora. Sie graben nach alten Schätzen; außerdem wird mit jeden Kapitel was man spielt die Ausgrabungsstätte größer.
  • Pass nach Mineralstadt: Durch diesen Pass geht Takamura täglich um die Güter der Farm zu verkaufen oder um Dinge für die Farm zu kaufen. Außerdem kann man, wenn man einen Game Boy Advance mit einem Linkkabel und Harvest Moon: Friends of Mineraltown hat, sich verbinden und so neue Dinge erleben.

PflanzenBearbeiten

Sammelbare PflanzenBearbeiten

Anbaupflanzen Bearbeiten

Bäume Bearbeiten

TiereBearbeiten

NutztiereBearbeiten

HaustiereBearbeiten

frei lebende TiereBearbeiten

FischeBearbeiten

  • ...

Sonstige GegenständeBearbeiten

SchallplattenBearbeiten

...

Name in anderen Sprachen Bearbeiten

Sprache Name Bedeutung
Englisch Harvest Moon Back A Wonderful Life
Japanisch Bokujou Monogatari: Wonderful Life

en:Harvest Moon Back A Wonderful Life

Harvest Moon: A Wonderful Life